Affirmationen bei Alkoholproblem

Endlich Alkoholfrei! – Wie AFFIRMATIONEN dir dabei helfen können

"Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen. "

 - Johann Wolfgang von Goethe

 

Nutze die Kraft deines Geistes

Endlich alkoholfrei zu leben ist der Wunsch von vielen Menschen.

Für manche ist es das härteste Unternehmen in ihres Leben.

Für andere einfach eine Entscheidung.

Eine unterstützende Maßnahme, damit der Ausstieg aus dem Alkohol auch für dich leicht wird, sind Affirmationen.

Schon Goethe wusste um die magische Kraft des Geistes.

Gedanken kann man steuern und für seine Zwecke nutzen.

Genau dabei helfen dir Affirmationen.

 

Endlich Alkoholfrei mit Affirmationen / Definition

1. Was sind Affirmationen?

Affirmationen sind kurze Sätze, die dich in einer Absicht oder in einem Gedanken bestärken.

Man verinnerlicht diese bekräftigenden Sätze, indem man sie beständig wiederholt.

Entweder durch Lesen, Hören, lautes Sprechen oder gedankliche Wiederholung.

Das Ziel von Affirmationen ist es,

1. bereits bestehenden Glaubenssätzen zu festigen
2. sich in einem Entschluss zu bestärken
3. negative Glaubenssätze, die einem im Leben behindern, loszuwerden.

Denn alles, was man sich selbst Tag ein, Tag aus erzählt, beginnt man irgendwann zu glauben.

Werden Affirmation beständig wiederholt, werden sie zu unserer neuen Wahrheit und tiefsten Überzeugung.

 

Endlich Alkoholfrei mit Affirmationen / Zweck

2. Darum sind Affirmationen hilfreich

Alles was in unserem Leben erreichen oder nicht erreichen, haben wir selbst, durch unsere Art zu denken, erschaffen.

Denn unsere Gedanken entscheiden letztendlich WAS wir tun und wie entschlossen wir eine Sache in Angriff nehmen.

Wer denkt „Abnehmen klappt sowieso nicht“, ist weniger bereit Veränderungen an seiner Ernährung vorzunehmen, als jemand der denkt „Das schaffe ich! Was andere können, kann ich auch.“

Affirmationen helfen uns, das was wir gerne erreichen möchten, auch wirklich zu erreichen.

Zum Beispiel vom Alkohol wegkommen. 🙂

 

Mini-Quiz

Was glaubst du, welcher Mensch erreicht eher sein Ziel?

Jener der denkt:

•  Das ist aussichtslos
•  Das ist zu schwer
•  Das kann ich nicht

Oder jener, der denkt:

•  Irgendwie kriege ich das hin
•  Ich finde immer einen Weg
•  Das probiere ich solange, bis es klappt

 

Auflösung Mini-Quiz

Henry Ford gibt dir die Antwort:

Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht: Du wirst auf jeden Fall recht behalten. – Henry Ford

Affirmationen helfen dir dabei, dich mental richtig auf das Gelingen deines Vorhabens "Endlich alkoholfrei leben" einzustellen.

Der Witz ist, du musst noch nicht einmal glauben, was dir deine neuen Affirmationen erzählen.

Wichtig ist nur, dass sie dein Unterbewusstsein erreichen.

Endlich Alkoholfrei mit Affirmationen / Unterschiede

3. Gibt es auch schädliche Affirmationen?

Ja, es gibt sie, schädliche Affirmationen.

Zu Hauf!

Genau genommen ist jeder Gedanke, den wir denken und jedes gesprochene Wort, eine Affirmation.

Denn wir alle haben die Tendenz, Gedanken, die wir öfter denken und das, was wir anderen erzählen, für bare Münze zu nehmen.

Hast du dich schon mal Sätze sagen oder denken hören wie

 •  Man muss sich mit seinem Schicksal abfinden
 •  Vom Alkohol wegzukommen ist ein harter Kampf
 •  Abstinenz ist die Hölle

Das sind schädliche Affirmationen!!!

Denn unsere Gedanken sind die Architekten unserer Zukunft.

 

Endlich Alkoholfrei mit Affirmationen / Freie Wahl

4. Kann man Affirmationen frei wählen?

Selbstverständlich.

Genauso wie wir jeden Gedanken, den wir denken, frei wählen können

Frage dich selbst, wie sich eine Affirmation für dich anfühlt und ob du die Realität, die sie ankündigt, wirklich so erleben möchtest.

Nehmen wir die 3 schädlichen Affirmationen von oben als Beispiel.


Affirmation #1:  Man muss sich mit seinem Schicksal abfinden

Wähle selbst. Willst du wirklich Opfer des Schicksals sein? - Oder doch lieber der Schmied?


Affirmation #2:  Vom Alkohol wegzukommen ist ein harter Kampf

Willst du wirklich, dass die Befreiung aus der Alkoholabhängigkeit ein harter Kampf wird?

Oder würdest du die Befreiung aus der Sucht nicht lieber als lehrreiche Erfahrung erleben, an der du persönlich wächst und viel über dich selbst lernst?


Affirmation #3:  Abstinenz ist die Hölle

Willst du dir wirklich einreden, das Leben hätte ohne Alkohol NICHTS zu bieten?

Oder willst du dich vielleicht doch noch einmal genauer im Leben umsehen?

 

Du hast die Wahl.

Es gibt keine vorbestimmte Zukunft

Wir alle erschaffen unsere Zukunft selbst.

Deshalb ist es eine extrem gute Idee 🙂 , generell auf seine Gedanken und Worte zu achten.

Und genau dabei helfen Affirmationen.

Bei Anpassung seiner bewussten und unbewussten Gedanken an seine Wunsch-Zukunft.

 

Endlich Alkoholfrei mit Affirmationen / Beispiele

5. Hilfreiche Affirmationen bei Alkoholabhängigkeit

Langfristig frei und unabhängig von Alkohol werden ist die Summe von vielen kleinen Veränderungen.

Die Nutzung von Affirmationen unterstützt und erleichtert den Prozess der Selbstveränderung.

Deshalb ist 3-teiliges Set mit 101 speziell ausgewählten Affirmationen Teil des Selbsthilfe-Programms Endlich Alkoholfrei!

Während du im Bett oder im Sofa döst, dringen die Affirmationen, die du dabei anhörst, in dein Unterbewusstsein.

Das Unterbewusstsein kann ich nicht unterscheiden, ob die Infos, die es bekommt „real“ oder „Fiktion“ sind.

 

Für das Unterbewusstsein ist alles wahr

Für das Unterbewusstsein ist alles wahr, was es oft genug zu hören bekommt.

Sogar solche Aussagen, wie:

•   Nüchtern sein, fühlt sich toll an.
•   Ich liebe es, einen klaren Kopf zu haben.
•   Ich ernähre mich gesund und bewege mich regelmäßig.

Oder auch:

•   Ich lasse meine Sorgen los und lebe im Vertrauen
•   Innere Ruhe und Gelassenheit finde ich in mir
•   Ausgeglichen zu sein, hat höchste Priorität

Selbst wenn solche die Sätze aktuell nicht deiner Ansicht entsprechen, unterstützen Affirmationen den Weg in diesen Gefühlzustand und das dazugehörige Verhalten.

Und damit in ein Wohlfühlleben ohne Gier nach Alkohol.

 

Lust auf eine Affirmations-Kostprobe?

Hier kannst du einen Ausschnitt der 101 kraftvollen Affirmationen / Teil 1 probehören:

     

Endlich Alkoholfrei mit Affirmationen / Richtige Anwendung

6. So wendet man Affirmationen richtig an

 

1.) Wähle das passende Affirmations-Set

Verwende ein Set von Affirmationen, welches dich in deiner Zielerreichung bestärkt.

Also Affirmationen, die für dein spezielles Vorhaben (zum Beispiel alkoholfrei werden 🙂) ausgelegt sind.

 

2.) Nutze Affirmationen täglich

Höre dir deine Affirmationen täglich, wenn möglich mehrmals täglich an.

Wenn es sich stimmig für dich anfühlt, sprich laut oder in Gedanken mit.

Oder lasse dich einfach berieseln und döse vor dich hin.

Beides funktioniert.

 

3.) Wähle günstige Zeitpunkte

Ein guter Zeitpunkt für das Wiederholen von Affirmationen ist morgens, direkt nach dem Aufwachen und abends vor dem Einschlafen.

Im Halbschlaf leistet das Gehirn weniger Widerstand und man kann direkt mit seinem Unterbewusstsein kommunizieren.

Jedoch kann man Affirmationen auch gut im Auto oder in der Bahn anhören.

Ebenso eignen sich eintönige Arbeiten wie Rasenmähen, Treppe putzen oder Autowaschen. 🙂

 

4.) Sei eisern

Lasse nicht locker.

Nutze ein Affirmations-Set solange, bis die Gedanken für dich zur Wahrheit geworden sind.

Mache die Affirmationen 2x täglich über 30 Tage und dein Leben wird sich verändern.

Endlich Alkoholfrei mit Affirmationen / Fallstricke

7. Fallstricke bei der Anwendung von Affirmationen

 

Fallstrick Nr. 1: Ungeduld

Wie so oft, will man zu schnell zu viel.

Affirmationen sind wie Pflanzensamen, die man in sein Unterbewusstsein sät.

Das heißt, sie brauchen Zeit zu keimen und zu wachsen.

Lasse dich um Himmels nicht entmutigen, wenn du nach 5 Tagen noch keine Veränderungen siehst.

Sei geduldig und mache einfach weiter.

Vertraue darauf, dass die Saat von selbst aufgeht und wächst.

 

Fallstrick Nr. 2: Unser Gehirn

Manche Affirmationen werden sich am Anfang „unwahr“ und „falsch“ anfühlen.

Das ist normal.

Schließlich möchtest du damit eine Veränderung bewirken und dich nicht in deiner gegenwärtigen Realität bestärken.

Lasse dich von deinem Nörgler und Zweifler im Gehirn nicht irritieren und gib dir selbst und den Affirmationen eine Chance.

Ich selbst mache Affirmationen seit Jahren fast täglich und bin ein begeisterter Fan.

Für den Rest meines Lebens möchte ich weder auf diese wohltuende Angewohnheit, noch auf ihre positiven Auswirkungen auf mein Leben verzichten.

Endlich Alkoholfrei mit Affirmationen / Anwenden!

8. Probieren geht über studieren

So, nun kennst du den Nutzen von Affirmationen.

Außerdem weißt du, wie du sie für deinen Ausstieg aus dem Alkohol als unterstützende Maßnahme einsetzen kannst.

Jedoch nützt das beste Wissen nichts ohne Anwendung.

Deshalb, probiere es doch einfach aus!

 

Warum nicht gleich richtig anpacken?

Mache mit bei Selbsthilfe-Programm Endlich Alkoholfrei! und du kannst zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:

Die Wirksamkeit von Affirmationen testen UND alkoholfrei werden.

 

101 Affirmationen für deine Zwecke

Teil des Selbsthilfe-Kurses Endlich Alkoholfrei! (der von mir persönlich begleitet wird) sind 101 Affirmationen.

Du bekommst eine komplette CD als Mp3 mit 101 Affirmationen zum Anhören auf deinem PC, Laptop, Tablet oder Handy.

Inhalt der 101 Affirmationen (40 Minuten):

Set 1: Lust auf Nüchternheit
Set 2: Mehr Gelassenheit
Set 3: Selbstwertgefühl steigern

Alle 3 Sets sind wichtige Bausteine für ein erfülltes Leben ohne Alkoholgelüste.

Sie sind speziell ausgewählt, um dein Unterbewusstsein aufs richtige Gleis zu setzen und dich auf deinem Weg in ein alkoholfreies Leben zu unterstützen.

Ich freue mich, wenn die Welt in Kürze einen überzeugten und glücklichen Nicht-Trinker mehr hat.

Dich!? 🙂

Deine Kris


Weg vom Alkohol ohne Therapie

Einfach aufhören zu trinken. OHNE Willenskraft. MIT deinem Unterbewusstsein.


Die häufigsten 10 Fehler beim Aufhören

Aufhören zu trinken. Die 10 häufigsten Fehler, die du kennen und vermeiden solltest. Mehr lesen ...

Aufhören zu trinken


Weg vom Alkohol - beliebte Artikel